Skip to main content

Den Alltag vergessen und einfach mal lachen

1987 – Der wahre Jakob

Lustspiel in drei Akten von Franz Arnold und Ernst Bach
Aufgeführt am 22. und 23. Mai 1987 im Bürgerhaus Rohrbach

Akteure
Ernst Sieglals Peter Struwe (Stadtrat)
Gisela Praals Mila (seine Frau in 2. Ehe)
Annette Praals Lotte (seine Tochter aus 1. Ehe)
Georg Praals Geheimrat Eduard Stülpnagel (Struwes Schwager)
Annette Burghardtals Yvette
Karlheinz Pra sen.als Helmut (Graf von Birkstedt)
Karlheinz Pra jun.als Fred (sein Neffe)
Jörg Görlichals James Ellison
Gerald Kellerals Heinrich Böcklein (Verlagsbuchhändler)
Marlene Fischerals Elise Hildebrand (Yvettes Begleiterin)
Georg Bermondals Hummel (Logenschließer)
Ute Krähals Anna (Dienstmädchen bei Struwes)
Jürgen Peter Fischerals Boy
Regie

Werner Reim

Souffleuse

Else Pra

Inhalt

Schwank im Milieu und Zeitgeist der Zwanzigerjahre. Der Stadtrat und Vorsitzende des Sittlichkeitsvereins fährt in die Großstadt und da kommt bald der wahre Jakob zum Vorschein. Struwe gerät in Bedrängnis, als seine Bekanntschaft unverhofft zu Hause auftaucht.